3074 Zwerg sei Dank (17 Rollen + 8 Statisten) - mein-theaterverlag, Theaterverlag mit Theaterstücke für alle Gelegenheiten

Direkt zum Seiteninhalt

3074 Zwerg sei Dank (17 Rollen + 8 Statisten)

Theaterstücke > 3000- Kindertheater

von Doren Greschke und Helga Wank

...oder warum die Querkel Stöppach verließen!
(frei nach der Stöppacher Querklesage)

Code:
17R

Theaterstück

6 Akte

1 Bühnenbild

17 Rollen + 8 Statisten
variable Besetzung

Spielzeit
30 Minuten

Mehr lesen, hier klicken


Zum Inhalt

 

Oma ist die beste Geschichtenerzählerin der Welt! Deshalb ist es nicht verwunderlich, dass Oma Helga ihren drei Enkelkindern zum wiederholten Mal die Sage von den Querkelfelsen im Wald vor Hohenstein erzählen muss. Denn laut Oma hat es die kleinen fleißigen Zwerge, auch Querkel genannt, einst wirklich in Stöppach gegeben. Sie lebten im Wald nahe dem Schloss Hohenstein und schürften dort im Berg nach Gold und Edelsteinen. Trotz ihrer schweren Arbeit hatten sie noch Zeit, die Dorfbewohner bei ihren täglichen Pflichten zu unterstützen. Sie waren immer zur Stelle wenn irgendwo im Dorf ganz dringend Hilfe gebraucht wurde. Einzig eine gute Brotzeit verlangten sie als Dank. So halfen sie dem verzweifelten Schusterlehrling Karl, als der von seiner verärgerten Schusterin eine unmögliche Aufgabe erhielt, unterstützten die beiden im Stich gelassenen Gesellen des Schmieds Oberender bei der Fertigstellung des Friedhoftores, retteten den Bäckermeister Mompel vor dem Zorn der uneinsichtigen Kundin Frau Meier und versorgten zu guter Letzt auch noch die Tiere des Bauern Huber, als der nicht zur gewohnten Zeit im Stall aufgetaucht war. Dabei war doch auf den Bauer Huber immer Verlass gewesen. Wenn der sich um seine Tiere nicht rechtzeitig kümmerte, musste etwas Außergewöhnliches geschehen sein.Da mussten die Querkel unbedingt einspringen. Aber als auch nach getaner Arbeit der Bauer Huber immer noch nicht da war, beschlossen die hungrigen Querkel sich ihre wohlverdiente Mahlzeit selbst aus dem Vorratsschrank der Huberbäuerin zu nehmen. Ob damit das Unglück seinen Lauf nimmt und warum die Querkel bis heute aus Stöppach verschwunden sind, erfahrt Ihr am besten selbst.

Auch wenn sich hier Ähnlichkeiten mit den Heinzelmännchen von Köln auftun, so gibt es die Querkelfelsen im Hohensteiner Wald bei Coburg wirklich.Die dazu gehörende Sage haben Doreen Greschke und Helga Wank aufgefrischt und mit einfachen Dialogen für jüngere Kinder in ein fröhliches und kurzweiliges Theaterstück verwandelt.

Rollensatz 20 Hefte 105,00€

Aufführungsgebühr 10% der Einnahmen mindestens jedoch 65,00€  

Kostenlose Leseprobe per E-Mail
3074- LP Zwerg sei Dank -Kostenlose Leseprobe
Kinder-Kostenlos
Komplettes Theaterstück, 17 Rollen + 8 Statisten, variable Besetzung, ca. 30 Minuten von Doreen Greschke und Helga Wank .
0,00 €
Hinzufügen
Kostenlose Leseprobe: Klicken Sie bitte hier auf den Warenkorb. Sie erhalten dann umgehend das Theatertück per E-mail in PDF-Format.
Bestellung: Rollensatz
3074 Zwerg sei Dank
Kinder
Theaterstück, 17 Rollen + 8 Statisten, variable Besetzung, ca. 30 Minuten von Doreen Greschke und Helga Wank . Rollensatz 20 Hefte. Melden Sie bitte rechtzeitig Ihre Aufführungen an. Beachten Sie unsere Aufführungsbedingungen.
105,00 €
Hinzufügen
Bestellung: Klicken Sie auf den Warenkorb.
Leseprobe Postversand/ Zusatzheft
3074-PV Zwerg sei Dank (17Rollen + 8 Statisten variable Besetzung)
Kinder-Zusatzheft
Komplettes Theaterstück als gebundenes Heft.
Zusätzlich zum Rollensatz oder als Leseprobe per Postversand.
Der Bezug der Leseprobe berechtigt nicht zur Aufführung. Abschreiben, fotokopieren, verleihen oder sonstige Benutzung verstoßen gegen das Urheberrecht und werden Strafrechtlich verfolgt.
Eine Aufführungsgenehmigung kann nur der Verlag erteilen. Der Besteller erkennt mit der Bestellung unsere Allgemeinen Geschäftsbedingungen an..
7,00 €
Hinzufügen
Bestellung: Klicken Sie auf den Warenkorb.
Zu der Bestellung kommen noch 6,50€ Versandkosten.
Infos- und Hilfe bei: Bestellungen, Leseproben und Rollensätze


Kostenlose Leseprobe (per E-Mail als PDF-Datei zugestellt)

Um ein komplettes Theaterstück als kostenlose Leseprobe zu bestellen gehen Sie folgender Maßen vor: Klicken Sie rechts oben (grüne Toolbox) auf den Warenkorb. Es öffnet sich nun ein neues Fenster. Sie werden nun durch den Bestelldurchgang geführt. Tragen Sie Ihre Daten ein und schließen Sie den Bestellvorgang mit „bestellen“ ab. Eine Leseprobe berechtigt nicht zur Aufführung. Dazu benötigen Sie den Rollensatz und die Aufführungsgenehmigung vom Verlag.

Mehr Informationen entnehmen Sie unseren Allgemeinen Geschäftsbedingungen.

Rollensatz bestellen (gebundene Hefte per Post zugestellt)

Um ein komplettes Theaterstück als kostenpflichtigen Rollensatz zu bestellen gehen Sie folgender Maßen vor: Klicken Sie rechts oben (rote Toolbox) auf den Warenkorb. Es öffnet sich nun ein neues Fenster. Sie werden nun durch den Bestelldurchgang geführt.Tragen Sie Ihre Daten ein und schließen Sie den Bestellvorgang mit „bestellen“ ab. Der Rollensatz ist kostenpflichtig (Preis steht in der roten Toolbox) Den Rollensatz benötigen Sie, wenn Sie das Theaterstück aufführen möchten. Für jede Aufführung benötigen Sie eine Aufführungsgenehmigung vom Verlag.

Mehr Informationen entnehmen Sie unseren Allgemeinen Geschäftsbedingungen.

Leseprobe als gebundenes Heft und per Post zustellt.

Um ein komplettes Theaterstück als kostenpflichtige Leseprobe zu bestellen gehen Sie folgender Maßen vor: Klicken Sie rechts (schwarze Toolbox) auf den Warenkorb. Es öffnet sich nun ein neues Fenster. Sie werden nun durch den Bestelldurchgang geführt. Tragen Sie Ihre Daten ein und schließen den Bestellvorgang mit „bestellen“ ab. Eine Leseprobe als gebundenes Heft ist kostenpflichtig. Den Preis entnehmen Sie der Toolbox. Zusätzlich entfallen noch Versandkosten an. Eine Leseprobe berechtigt nicht zur Aufführung. Dazu benötigen Sie den Rollensatz und die Aufführungsgenehmigung vom Verlag.

Mehr Informationen entnehmen Sie unseren Allgemeinen Geschäftsbedingungen.

Manuelle Bestellung (über ihre E-Mail-Adresse)
Sie können auch eine Leseprobe oder Rollensatz über Ihre E-Mail Adresse bestellen. Zur Bestellung benötigen wir folgende Daten:

  • Bestellnummer oder Titel vom Theaterstück

  • Ihre komplette Anschrift

  • Theaterverein

  • Voraussichtliche Aufführungen (wann, Monat genügt)

E-Mail-Adresse vom Verlag:
info@mein-theaterverlag.de

Postanschrift:

mein-theaterverlag
Packeniusstr. 15
41849 Wassenberg

Zurück zum Seiteninhalt